Sprache:
Deutschde
Sprache:
Deutschde

Fünf Stunden bis zum ersten Einschlag

19. August 2019

Fliess, Tirol, 10. Juli: Diese Bewährungsprobe kam schnell: Im österreichischen Fliess wird ein 500-kJ-Steinschlagschutzsystem installiert. Der Geobrugg-Mitarbeiter nimmt die Barriere am Morgen ab. Fünf Stunden später schlägt der erste «Stein» ein: 40 Meter oberhalb bricht ein rund 7,5 Tonnen schwerer Brocken aus dem 70° steilen Hang und stürzt herab – direkt auf einen Wanderweg und eine Landstrasse zu. Die Barriere hält den Felsbrocken ohne Probleme.

Die RXE-500-LA-Barriere funktioniert nicht nur zuverlässig, sie zeichnet sich auch durch einfachste Installierbarkeit und niedrige Ankerkräfte aus.

***Update*** Das System ist grösstenteils funktionstüchtig, wichtige Elemente wie Stützen und Bremsen sind unbeschädigt. Es müssen nur ein halbes Feld des Ringnetzes, einzelne Ringe und ein Feld des Sekundärgeflechtes ausgetauscht werden. Danach wird das System wieder uneingschränkt für Sicherheit sorgen.